Tischtennis Anfängermethodik

Rückhand Unterschnitt

1. Schritt

Indirekter Unter-schnitt-aufschlag

Der indirekte Rückhand Unterschnitt-Aufschlag wird aus Augenhöhe vom Spieler (z.B. 6 Jahre alt) mit nicht ganz ausgestrecktem Nichtspielarm aus 2 Fingern fallen gelassen. Der Ball sollte nach dem Rücksprung am höchsten Punkt unterhalb des Balls gestriffen werden.

Der Schläger wird dabei aus Kinnhöhe nach schräg unten geführt. Wichtig ist das Handgelenk. Dieses sollte "ausgeschüttelt" werden. Ähnlich wie nach dem Hände waschen, wenn kein Handtuch da ist. Dieses schütteln soll aber koordiniert mit der Schlagebene erfolgen.


Anfänger Sytematik

Damit lernt garantiert jeder richtig diese Technik!


Übungsphase

ca. 10-15 min bei 10 Kindern

wird benötigt um den indirekten Aufschlag zu üben. Der Übungsleiter geht rum und verbessert! Sinnvoll ist, als Trainer mit dem Kind zusammen diesen Schlag auszuführen, da manche Kinder visuell gesehenes nicht unsetzen können. Die Übungszeit kann verkürzt oder verlängert werden, je nachdem wie es klappt.

Abkürzungen

RH  = Rückhand

US  = Unterschnitt

ind. = indirekt

RS  = Rückschlag


1. Teamspiel

1) ind. RH US  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel

1) ind. RH US  Aufschlag

2) RS  mit US

3) fangen = Punkt


Warum mit fangen?

Durch das Fangen kann die Übung sehr oft in kurzer Zeit wiederholt werden. Unbeeinflusste Bälle werden präziser gespielt und der 1. Rückschlag gelingt auch oft. Je länger danach der Ballwechsel wird umso unpräziser werden die Bälle und Fehler entstehen sowie falsche Routinen. Dies gilt es zu vermeiden. Weniger ist also mehr!


3. Teamspiel

1) ind. RH US  Aufschlag

2) RS  mit US

3) RS  mit US

4) fangen = Punkt


4. Teamspiel

1) ind. RH US  Aufschlag

2) RS  mit US so oft hin und her bis Fehler

3) bester VersuchPunkte


Bei allen Teamspielen motiviert ein Teamwettbewerb (Belohnung oder Bestrafung)


5. Kaiserspiel

1) immer ind. RH US  Aufschlag.

RS Platzierung immer auf die Rückhand sonst Fehler. Generell nur Unterschnitt erlaubt.


Kaiserspiel-Regeln

Meist wird auf Zeit gespielt z.B. 3 min. Der Gewinner geht einen Tisch weiter aufwärts  in Richtung Kaisertisch. Der Verlierer geht einen Tisch abwärts. Bei unentschieden gewinnt der Jüngere. Sinnvoll zum Auspowern sind Schikanen. z.B. wird immer aus der Liegeposition gestartet. Der Aufschläger startet mit Händeklatschen. Der Schläger/Ball liegt auf dem Tisch. Dann heist es schnell aufstehen, Schläger nehmen und spielen. Diese Schikane ist anstrengend und für ca. 15 min = 5 Runden zu empfehlen. Andere Schikanen könnten sein: von der Wand starten; mit dem Rücken zum Tisch starten; vom Netz mit Side-Step starten.....


Resümee

Eine kpl. Trainingseinheit 60 bis 70 min könnte sich nur mit Unterschnitt siehe Übungsphase/Teamspiele und am Ende mit Kaiserspiel befassen. Nach diesen 60min verbessern oder lernen sehr viele diesen Schlag recht schnell. Durch aufbauendes Teamspiel wird es nicht langweilig. Das Kaiserspiel erweitert dann die Unterschnittvarianz um den anderen zu Fehlern zu verleiten (z.B. sehr viel Unterschnitt oder kuze oder lange Bälle)


2. Schritt!


Unterschnitt Aufschlag ohne hoch-werfen


Ball so fallen lassen (mit 2 Fingern und loslassen) wie beim indirektem Aufschlag.

Der Spieler steht aber hinter dem Tisch und trifft den Ball hinter der Grundlinie nur das der Ball nicht vorher auf dem Tisch aufspringt.


Abkürzungen

RH  = Rückhand

US  = Unterschnitt

dir.  = direkt

RS  = Rückschlag


Übungsphase Teamspiele


1. Teamspiel

 

1) dir. RH US  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel

 

1) dir. RH US  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


3. Teamspiel

 

1) dir. RH US  Aufschlag

2) RS  mit US

3) RS  mit US

4) fangen = Punkt


4. Teamspiel

 

1) dir. RH US  Aufschlag

2) RS  mit US so oft hin und her bis Fehler

3) bester VersuchPunkte


5. Kaiserspiel

1) immer dir. RH US  Aufschlag.

RS Platzierung immer auf die Rückhand sonst Fehler. Generell nur Unterschnitt erlaubt.


3. Schritt


Unterschnitt-aufschlag mit hochwerfen


Dieser regelkonforme Aufschlag sollte erst geübt werden, wenn der Unterschnittschlag gut gelingt. Auch das hochwerfen sollte erstmal geübt werden! Ball auf den Handteller in Ruhe halten, hinter Grundlinie und etwas über Tischhöhe senkrecht ca. 20-30 cm nach oben werfen. Zu achten ist, dass der Ball wirklich senkrecht und nicht schräg fliegt. Es wird diskutiert ob die 16 cm gelten ab verlassen des Handtellers oder Mindestabstand Handteller Ball bis zum Umkerzenit gelten. Ab Umkehrzenit und in der fallenden Phase soll der Ball dann mit dem Schläger getroffen werden.


Damit der Aufschlag am Anfang gut gelingt, sollte der Ball in doppelter Netzhöhe gestriffen werden. Der Ball muss also ausreichend hoch geworfen werden.


ÜBUNGSPHASE TEAMSPIELE


Abkürzungen

RH  = Rückhand

US  = Unterschnitt

 reg-dir = regelkonform direkt

RS  = Rückschlag


1. Teamspiel

 

1) reg-dir RH US  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel

 

1) reg-dir RH US  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


3. Teamspiel

 

1) reg-dir RH US  Aufschlag

2) RS  mit US so oft hin und her bis Fehler

3) bester VersuchPunkte


4. Teamspiel

 

1) reg-dir RH US  Aufschlag

2) RS  mit US so oft hin und her bis Fehler

3) bester VersuchPunkte


5. Kaiserspiel

1) immer reg-dir RH US  Aufschlag.

RS Platzierung immer auf die Rückhand sonst Fehler. Generell nur Unterschnitt erlaubt.


4. Schritt

Aufschlag verfeinern


Nun gilt es kurze Aufschläge zu lernen und das fällt selbst fortgeschrittenen Spielern schwer.


Definition

Ein kurzer Aufschlag sollte auf der Gegnerseite mindestens 2 mal aufkommen ( nicht zu hoch maximal doppelte Netzhöhe). 


ÜBUNGSPHASE


ca. 10-15 min bei 10 Kindern

wird benötigt um den kurzen regelkonformen Unterschnitt RH Aufschlag zu üben.


Wie gelingen kurze Aufschläge am Besten?

Da der Schläger schräg nach unten geführt wird, trifft man den Ball oft zu tief.

Folge: der Ball landet im Netz oder der Ball bekommt zu viel Vorwärtsdruck und prellt vom Tisch zu start zurück und wird nicht mehr kurz.

1. Balltreffpunkt

 

Ball ca. in  2  fache Netzhöhe streifen.

Ein weit verbreiteter Fehler ist die zu netznahe Aufsprungposition auf der eigenen Tischhälfte.

Folge: Ball landet oft im Netz!

2. Platzierung

Gut gelingt der Aufschlag wenn die Platzierung etwas vor der Tischmitte erfolgt.


Teamspiele


1. Kaiserspiel ohne zurückzuspielen mit

fangen.

 

Nur immer ein Aufschlag dann Wechsel. Gelingt der Aufschlag mit 2 x aufkommen

= 2 Punkte, gelingt bei diesem Aufschlag das Fangen nach dem 2. mal aufkommen

= 1 Punkt.

3-4 min pro Runde und max 5 Runden.

Am Ende sollten die meisten Kinder diesen kurzen Aufschlag gut hinbekommen.


Nur mit kurze Aufschlägen kann auch Flip geübt werden!


Werden kurze Aufschläge beherrscht können weitere aufbauende Übungen folgen.

Zum Beispiel:

Topspinn nach 2-3 x aufkommen (Aufbau Topspinn-Ballgefühl -später dazu mehr-)