Tischtennis Anfängermethodik

Vorhand Oberschnitt

1. Schritt

Indirekter Oberschitt-Aufschlag

Der indirekte Vorhandhand Oberschnitt-Aufschlag wird aus Augenhöhe vom Spieler (z.B. 6 Jahre alt) mit voll ausgestrecktem Nichtspielarm aus 2 Fingern fallen gelassen. Der Ball sollte nach dem Rücksprung am höchsten Punkt oder auch in der fallenden Phase des Balls gestriffen werden.

Der Schläger wird dabei auf den Tisch gerade aufgesetzt und senkrecht nach oben geführt. Der Ellenbogen ist der Drehpunkt. Wichtig ist auch hier das Handgelenk. Dieses sollte locker nach oben klappen.  Dieses klappen soll aber koordiniert mit der Schlagebene erfolgen.

Damit es eher erfolgreich ist, kann das Schlägerblatt Anfangs leicht geöffnet werden


Abkürzungen

VH  = Vorhand

RH  = Rückhand

OS  = Oberschnitt

US  = Unterschnitt

ind. = indirekt

dir. = direkt

RS  = Rückschlag


Übungsphase

- ca. 10-15 min üben

- Zu achten ist auf den Unterarm. Dieser sollte fast ausgestreckt sein und beim Schlag nach oben angewinkelt werden. Der Schläger sitzt mit der Unterkante auf der Tischplatte und wird aus der Ruhe senkrecht nach oben beschleunigt.


1. Teamspiel

1) ind. VH OS  Aufschlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel.

1) ind. VH OS  Aufschlag

2) Konterrückschlag

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


3. Teamspiel.

1) ind. VH OS  Aufschlag

2) Konterrückschlag

2) sooft hin und her bis Fehler. Anzahl= Punkte


4. Kaiserspiel.

1) immer ind. VH OS  Aufschlag.

RS Platzierung immer auf die Vorhand sonst Fehler. Generell nur Oberschnitt erlaubt.


2. Schritt


Flip Vorhand

Bei Anfängern empfiehlt es sich meist vorangehend ein indirekter Unterschnitt-Rückhandaufschlag parallel auf die Vorhand halblang auszuführen. Dies klapp meist besser als ein Vorhand Unterschnittaufschlag.


Übungsphase

Der Flip kann auch indirekt geübt werden. Hier sollte aber ein Mitspieler oder Übungsleiter den Ball mit zwei Fingern an optimaler Stelle fallen gelassen werden.

- dies 10-15 min üben


1. Teamspiel

1) dir. RH US  Aufschlag kurz parallel auf die VH

2) Flip

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel

1) dir. RH US  Aufschlag 

2) Flip

3) Konterrückschlag 

4) Fangen = Punkt nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


3. Kaiserspiel.

1) immer dir. RH US  Aufschlag.

RS Konter immer auf die Vorhand sonst Fehler. Generell nur Oberschnitt erlaubt.


3. Schritt


DIREKTER OBERSCHNITT-AUFSCHLAG

Ball so fallen lassen (mit 2 Fingern und loslassen) wie beim indirektem Aufschlag.

Der Spieler steht aber hinter dem Tisch und trifft den Ball hinter der Grundlinie nur das der Ball nicht vorher auf dem Tisch aufspringt. Der Ball sollte in Tischhöhe gestriffen werden. Das Schlägerblatt kann anfangs leicht geöffnet werden.

Gelingt dies gut, kann der Schläger gerade gestellt und/oder tiefer (knapp unter Tischhöhe) gestriffen werden.

= gute Ballgefühlsübung


ÜBUNGSPHASE

- ca. 10-15 min üben

- Zu achten ist auf den Unterarm. Dieser sollte fast ausgestreckt sein und beim Schlag nach oben angewinkelt werden. Der Schläger ist bei Bewegungsausführung  etwas unter Tischniveau. Beim Zeitpunkt des Ball treffens wird das Handgelenk mit nach oben geklappt.


1. Teamspiel

1) dir. VH OS  Auf-schlag diagonal auf die VH

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel 


2. Teamspiel

1) dir. VH OS  Auf-schlag diagonal auf die VH

2) Konterrückschlag

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel 


3. Teamspiel

1) dir. VH OS  Aufschlag

2) Konterrückschlag

3) sooft hin und her bis Fehler. Anzahl= Punkte


4. Kaiserspiel

1) immer ind. VH OS  Aufschlag.

RS Platzierung immer auf die Vorhand sonst Fehler. Generell nur Oberschnitt erlaubt.


4. Schritt


OBERSCHNITT-AUFSCHLAG MIT HOCHWERFEN

Dieser regelkonforme Aufschlag sollte erst geübt werden, wenn der Oberschnittschlag gut gelingt. Auch das hochwerfen sollte erstmal geübt werden! Ball auf den Handteller in Ruhe halten, hinter Grundlinie und etwas über Tischhöhe senkrecht ca. 20-30 cm nach oben werfen. Zu achten ist, dass der Ball wirklich senkrecht und nicht schräg fliegt. Es wird diskutiert ob die 16 cm gelten ab verlassen des Handtellers oder Mindestabstand Handteller Ball bis zum Umkerzenit gelten. Ab Umkehrzenit und in der fallenden Phase soll der Ball dan mit dem Schläger getroffen werden. Beim Oberschnittaufschlag ist es von Vorteil den Ball höher zu werfen, da er durch die hohe Fallgeschwindigkeit auch mit mehr Geschwindigkeit bzw. Rotation gespielt werden kann.


Damit der Aufschlag am Anfang gut gelingt, sollte der Ball in Tischhöhe gestriffen werden. Der Schläger kann leicht geöffnet werden. 


Teamspiele wie oben und Kaiserspiel!

Entwicklung variables Vorhand Topspinspiel


Einleitung

Im Anfängerbereich sind Alter und Körpergröße markante Einflussfaktoren auf die Technik. Es macht wenig Sinn Bewegungsabläufe von Erwachsenen 1:1 auf die Kinder zu übertragen. Das Training von Topspin sollte daher auf die Körpergröße angepasst und die Übungen entsprechend ausgewählt werden.

Beispiel Topspin gegen Topspin.

Erwachsene agieren und treffen meist weit unter Schulterhöhe. Kinder müssen hier dann schon teilweise über Kopfhöhe agieren.


Grundsätze


Topspinn auf Unterschnitt

Der Körpergröße passend sollte der Ball in der abfallenden Phase Tischhöhe oder unterhalb Tischhöhe gestriffen werden. Es schadet nicht, wenn die Bewegungen weitläufiger sind als bei Erwachsenen. Auch eine Gewichtsverlagerung  zum Anfang schadet nicht, da dies vorraussetzt breit da zustehen. Zu starkes Neigen verliert sich später wieder und führt kaum zu falschen Routinen.


1. Schritt


Indirekter AufSchlag hinterm Tisch

Der Spieler steht ca. 1-2 m hinterm Tisch. Er lässt den Ball aus 2 Fingern aus Netzhöhe fallen. Der Ball springt vom Fußboden wieder hoch und wird dann direkt auf die gegnerische Seite gespielt. 

Der Spieler holt aus Kniehöhe aus und führt den Schläger in Richtung "Decke". Dabei ist eine Neigung des Körpers zum Anfang gewollt, ebenso eine übertriebene Gewichtsverlagerung vom Bein der Spielseite hin zur anderen Seite. Das Schlägerblatt kann zum Anfang leicht geöffnet werden. 

Ein übertriebener Schlag ist zum Anfang wichtig um überhaupt Erfolg zu bekommen!


Übungsphase

- ca. 10-15 min üben

Zu achten ist auf:

- Ball nicht hochwerfen, sondern aus 2 Fingern fallen lassen

- Gewichtsverlagerung

- Start der Bewegung aus Kniehöhe und gestrecktem Arm.

- Senkrechte Schlagbewegung in Richtung Decke

- Wichtig! Anwinkeln des Unterarms 

- Handgelenkeinsatz

Erschwernisse

Gelingt dieser Schlag gut, kann der Ball auch unter Tischhöhe fallen gelassen werden und/oder der Abstand zum Tisch wird vergrößert.

Da beim indirekten "fallen" lassen der Ball  völlig unbeeinflusst ist, kann der Schlag sehr gut geübt und entwickelt werden. 


1. Teamspiel

1) ind. VH OS  Schlag

2) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


2. Teamspiel

1) ind. VH OS  Schlag

2) Block

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel des Aufschlag gebenen.


3. Teamspiel

1) ind. VH OS  Schlag

2) Block  

dann 

3) TS gegen TS Anzahl = Punkte

 


4. Kaiserspiel

1) immer ind VH OS Schlag.

2) TS gegen TS .

Wechsel des Aufschlaggebers nach jedem Punkt.


2. Schritt


Vorhand Topspin aus vorangehenden Unterschnittaufschlag. Besonderheit: Der Ball soll mindestens 2 x auf der Tischhälfte aufspringen und anschließend auf dem Boden. Erst danach soll der Ball gespielt werden. Dabei wird gegenüber Schritt 1 noch etwas tiefer nämlich unter Kniehöhe ausgeholt. Der Spieler muß allerdings ganz nah am Tisch stehen damit der Schlag gelingt!


Übungsphase

- ca. 10-15 min üben

Zu achten ist auf:

- US Aufschlag muss mindestens 2x aufkommen. Am Besten gelingt dies mit einem RH US Aufschlag parallel auf die VH

- Bei der Annahme ist auf senktechte Schlagausführung zu achten.

- Gewichtsverlagerung

- Start der Bewegung unter Kniehöhe und gestrecktem Arm.

- Wichtig! Anwinkeln des Unterarms 

- Handgelenkeinsatz


1. Teamspiel

1) ind. oder dir. RH US  Aufschlag

2) VH TS nach Bodenrückprall

3) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel 


2. Teamspiel

1) ind. oder dir. RH US  Aufschlag

2) VH TS nach Bodenrückprall

3) Gegen TS oder Block

4) Fangen = Punkt

nach 3 min Wechsel 


3. Teamspiel

1) ind. oder dir. RH US  Aufschlag

2) VH TS nach Bodenrückprall

3) Gegen TS oder Block

4) TS gegen TS Anzahl = Punkte

ständig Wechsel 


4. Kaiserspiel

immer  ind. oder dir. RH US  Aufschlag auf die VH

VH Punkt ausspielen (nur Oberschnitt erlaubt)

 


Führen fortgeschrittene Spieler diese Übung aus, kann dies richtig schwer werden. Nämlich dann wenn der Aufschlag sehr flach und mit reichlich Unterschnitt gespielt wird. Kommt der Ball dabei ins langsame rollen wird es schwer, da der Ball dann senkrecht nach unten fällt. Diesen dann nach dem Rücksprung noch zu spielen erfordert einiges Können und gelingt nur mit geöffnetem Schläger!


3. Schritt


Vorhand Topspin aus vorangehenden Unterschnittaufschlag. Besonderheit: Der Ball soll genau 2 x auf der Tischhälfte aufspringen. Danach soll der Ball hinterm Tisch gespielt werden. Dabei wird etwas über Kniehöhe ausgeholt. Der Spieler muß allerdings ganz nah am Tisch stehen damit der Schlag gelingt!


Übungsphase

- ca. 10-15 min üben

Zu achten ist auf:

- US Aufschlag muss genau 2x aufkommen. Am Besten gelingt dies mit einem RH US Aufschlag parallel auf die VH

- Bei der Annahme ist auf schräge Schlagausführung zu achten.

- Gewichtsverlagerung

- Start der Bewegung über Kniehöhe und gestrecktem Arm.

- Wichtig! Anwinkeln des Unterarms 

- Handgelenkeinsatz


Teamspiele analog 2. Schritt!